Grefrather Eissportgemeinschaft GEG e.V.

 

GEG unterliegt Realstars und punktet gegen Moskitos
erstellt von Daniel Randerath-Foto: Dirk Krämer
27.10.19     Klicks:139     A+ | a-
Gemischte Wochenendbilanz bei der Grefrather EG: Trotz deutlicher Leistungssteigerung unterlagen die Blau-Gelben am Freitagabend im zweiten Saisonspiel auch bei den Realstars Bergisch Gladbach. Am Sonntag gelang im ersten Heimspiel dann ein deutlicher Erfolg gegen die 1b-Vertretung der Moskitos Essen.

Mit 2:5 (1:2,1:2,0:1) musste sich der Grefrath Phoenix am Freitagabend bei den "Realstars" Bergisch Gladbach geschlagen geben. Trotz bester Möglichkeiten und streckenweiser Dominanz besonders im ersten Drittel, gelang es der GEG nicht in Führung zu gehen. Stattdessen wussten die Gastgeber zwei individuelle Fehler zur eigenen 2:0-Führung zu nutzen. Grefrath hielt vor allem körperlich dagegen und schaffte durch Tore von Christian Robens und dem niederländischen Neuzugang Willy Schut den Anschluss. Jedoch konnten die Realstars ihren alten Zwei-Tore-Vorsprung bis zur zweiten Pause wiederherstellen. Das letzte Drittel blieb lange torlos, erst in der Schlussminute fiel die Entscheidung per Empty-Net-Goal.

Nach zwei Auftakt-Niederlagen stand die GEG somit am Sonntag zum ersten Heimspiel gegen die Moskitos Essen 1b bereits gehörig unter Druck. Drei Punkte mussten unbedingt her, wollte man nicht vorzeitig einen der anvisierten vorderen Tabellenplätze vollends aus den Augen verlieren. Coach Karel Lang, der wie zuvor in Bergisch Gladbach auch gegen Essen auf einige Stammspieler verzichten musste, setzte von Beginn an auch auf seine Nachwuchskräfte im Team.  So bekamen sowohl Junioren-Stürmer Kai Göbels, als auch der erst 16-jährige Joschua Schmitz in der Verteidigung immer wieder Einsatzzeiten.

Mit der Last, unbedingt gewinnen zu müssen, starteten die Blau-Gelben entsprechend nervös in die Begegnung mit den Moskitos. Auch das frühe Führungstor aus der 1. Minute durch Lukas Bisel brachte nicht die nötige Sicherheit, gegen ihrerseits munter mitspielende Gäste, die GEG-Keeper Justin Kleckers ebenfalls einige Male gefährlich auf die Probe stellten.  So dauerte es bis zur 18. Minute, ehe Matthias Holzki per Abstauber die beruhigende 2:0-Führung für die GEG erzielen konnte und damit den Schalter endlich umlegte.

Nach der ersten Pause kam der Phoenix wie verwandelt zurück aufs Eis und agierte nun konzentrierter und geordneter. Mit dem steigenden Selbstvertrauen stellte sich jetzt auch das zuletzt so häufig vermisste Scheibenglück wieder ein, so dass es nach Toren von Gerrit Ackers (22.), Patrick Büren (26.), Andreas Bergmann (34.) und Julius Krölls (37.) per Überzahlspiel mit einer beruhigenden und nun hochverdienten 6:0-Führung erneut in die Kabinen ging.

In der mit insgesamt acht verhängten Stafminuten äußerst fair geführten Begegnung gaben sich die Gäste aus dem Ruhrgebiet zu keiner Zeit auf, hatten jedoch der inzwischen drückenden Grefrather Überlegenheit nicht mehr viel entgegen zu setzen. So musste Essens Torfrau Frederike Trosdorff in der 47. und 58. Minute noch zwei weitere Male hinter sich greifen, nachdem erneut Patrick Büren und Roby Haazen für Grefrath auf 8:0 erhöht hatten.

Ganze 12 Sekunden vor Spielende durften die Gäste schließlich doch noch einmal jubeln. Ihr Ehrentreffer zum 8:1-Endstand brachte Justin Kleckers im Phoenix-Tor um seinen ersten Shut-Out der Saison.

GEG-Trainer Karel Lang nach dem Spiel: "Schade, ich hätte Justin den Shutout sehr gegönnt. Als Goalie ärgert einen sowas. Insgesamt bin ich aber mit der Leistungssteigerung an diesem Wochenende sehr zufrieden. Selbst in Bergisch Gladbach haben wir bereits ein gutes Spiel gezeigt, aber unsere Chancen einfach nicht genutzt. Das hat gegen Essen schon viel besser geklappt. Wir wollen aber noch weiter zulegen und unsere Fehlerquote weiter reduzieren.", so Karel Lang.

Mit dem Sieg gegen Essen klettert das Team von der Niers vorerst vom 9. auf den 6. Tabellenplatz. Weiter geht es für die GEG am kommenden Sonntag, 03. November mit einem wichtigen Heimspiel gegen den EHC Troisdorf, welcher derzeit Platz vier belegt. Spielbeginn ist um 19:30 Uhr.

 


SENIOREN


LAUFSCHULE

 


JUGEND


PRESSESPIEGEL


GEMEINSAM FÜR DIE KIDS

 


FÖRDERER WERDEN


FANPROJEKT