http://www.grefrather-eg.de

Grefrather Eissportgemeinschaft GEG e.V.

 

GEG beendet die Meisterrunde mit einem Kraftakt
erstellt von Rheinische Post
20.02.18     Klicks:311     A+ | a-
Eishockey. Ein Kraftakt mit drei Spielen innerhalb von vier Tagen stand für die Grefrather EG in der Meisterrunde der Landesliga NRW auf dem Programm. Nach dem 4:3-Penalty-Sieg in Bergisch Gladbach (Donnerstag), traten die Blau-Gelben 24 Stunden später auf eigenem Eis gegen Dortmund an. Bis zur 42. Minute führte die GEG durch Treffer von Andreas Bergmann und Matthias Holzki mit 2:0. Innerhalb von nur vier Minuten drehten die Gäste mit drei Treffern das Match und gewannen am Ende mit 4:2.

48 Stunden später fuhr das Team zum EC Bergisch Land. Nach eher verhaltenen ersten 40 Minuten drehten die Grefrath Phoenix im Schlussabschnitt mächtig auf und verwandelten den zwischenzeitlichen 1:4-Rückstand schließlich in einen hochverdienten 6:4-Erfolg. Die Grefrather Tore erzielten Sascha Schmetz, Matthias Holzki, Gerrit Ackers, Andre Nelleßen, Christian Robens und Max Parschill. Bereits am kommenden Freitag, 20 Uhr, beginnt für die GEG mit dem Heimspiel gegen Landesliga-Meister Wiehl Penguins die Aufstiegsrunde zur Regionalliga.

Neben diesen beiden Teams kämpfen auch Landesligist Troisdorf und Neuss als Tabellenletzter der Regionalliga in einer Einfachrunde um einen Aufstiegsplatz. Eventuell kann auch der Zweitplatzierte aufsteigen. Das entscheidet sich allerdings erst im Sommer bei der Ligatagung.
(JH)