http://www.grefrather-eg.de

Grefrather Eissportgemeinschaft GEG e.V.

 

Grefrath Phoenix - Kader Saison 2017/18

Knaben (U14) vs EHC Gelsenkirchen 15:1
erstellt von Bericht: Sven Fleuren, Foto: Gerd Gisbertz
17.02.18     Klicks:439     A+ | a-
Am Samstag  hatten die Knaben (U14) ihr Gastspiel beim EHC Gelsenkirchen, gegen die sie sie schon im ersten Spiel mit 7:3 gewinnen konnte. Bereits nach 36 Sekunden überwand Marc Losert den gegnerischen Torhüter zum ersten Mal. I n der 9. Minute erhöhte dann Philipp von Colson mit zwei Treffern innerhalb von 31 Sekunden auf 3:0. In der 13. Minute kamen die Gastgeber zum Anschlusstreffer, doch Marc Losert (15. Minute) und Jeremy Haufschild (18.) machten den Sieg eigentlich schon im ersten Drittel perfekt. Im Mittelabschnitt stellten beide Mannschaften das Toreschießen ein, es blieb auch nach 40 Minuten beim 5:1 für den Phoenix. Im letzten Drittel dauerte es dann nur eine knappe Minute bis zum ersten Tor, die Gastgeber trafen zum Anschluss. Doch die GEG reagierte umgehend und stellte anderthalb Minuten später durch ein Tor von Jeremy Haufschild den alten Abstand wieder her. In der 53. Minute traf Marc Losert in Unterzahl zum 7:2 für die jungen Feuervögel. Den letzten Treffer des Spiels erzielten dann aber die Gastgeber zum 3:7.

Nur 24 Stunden später ging es für Grefraths U14 dann in eigener Halle gegen den Tabellenletzten ESC Darmstadt. Nach 42 Sekunden fiel bereits das 1:0 für den Phoenix durch Philipp von Colson. Die Gäste kamen zwar nach drei Minuten zum Ausgleich, doch ab der 15. Minute kam die Zeit der jungen Feuervögel. Marc Losert, Philipp von Colson und erneut Marc Losert trafen zum 4:1-Pausenstand. Bis zur 30. Minute erhöhte Grefrath durch weitere Treffer von Philipp von Colson und Marc Losert auf 6:1. Nun spielten sich die immer munterer werdenden Blau-Gelben in einen regelrechten Spielrausch, denn ab der 34. Minute war fast jeder Schuss ein Grefrather Tor. Es trafen Sean Breuer (34.), Jeremy Haufschild (35.), Mia Stimpel (37.), Philipp von Colson (38.), Jonah Kubill (38.) und Marc Losert (39.) zum 12:1 nach 40 Minuten. Im letzten Drittel schien das Grefrather Knabenteam dann zunächst etwas Erbarmen mit den tapferen aber überforderten Gästen aus Hessen zu haben. So dauerte es bis zur 50. Minute bis es zum nächsten Grefrather Treffer durch Philipp von Colson kam. Den Abschluss machten dann Jonah Kubill in der 55. Minute und Mia Stimpel in der 57. Minute mit den Toren zum 15:1-Endstand. Die mit nur 11 Spielern angereisten Gäste hatten keine Chance gegen eine Grefrather Mannschaft in Torlaune.

Der Phoenix erobert mit diesen beiden Siegen den dritten Tabellenplatz, allerdings haben sie auch schon zwei Spiele mehr gespielt als ihre direkten Verfolger.